Verliebtes Pärchen mit Luftballons fährt Rolltreppe und fotografiert sich dabei mit BallPod Stativ und Kompaktkamera
Der BallPod Imagefilm
18. Oktober 2017
Alle zeigen

Reisestativ: Worauf beim Kauf zu achten ist!

Smartphone mit grünem BallPod macht Foto von jungem Mann am Strand mit Meer im Hintergrund.

Egal, wie voll der Urlaubs-Koffer oder der Backpacker-Rucksack schon ist: Ein Stativ sollte auf alle Fälle auf eure Reise mit! Tatsächlich? Meist geht es auf Reisen doch darum, das Gepäck so leicht und übersichtlich wie möglich zu halten. Dem Kilokampf fällt eh schon so einiges zum Opfer. Warum es ein Reisestativ nicht sein sollte und aus welchen verschiedenen Modellen ihr auswählen könnt, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Warum ein Reisestativ in jeden Traveller-Rucksack und Reise-Koffer gehört:

  • Selfies: Wer alleine unterwegs ist oder auch als Paar oder Gruppe keine Lust hat, ständige fremde Menschen um ein Foto zu bitten kommt um ein Reisestativ nicht herum. Klar, mit dem Smartphone lassen sich Selfies schnell und easy machen. Doch meist hat man entweder den Selfie-Stick mit auf dem Foto oder kriegt nur eine Nahaufnahme hin. Der Hintergrund kommt beim Smartphone nicht mit aufs Erinnerungsfoto. Und darauf kommt es doch im Urlaub oder auf der Reise meistens an, oder?
  • Der Rund-Um-Blick vom Wolkenkratzer über eure Lieblingsstadt hinweg, ein Schwenk ins weite Bergpanorama oder aufs unendliche Meer von eurer Karibikinsel hinaus – derartige Videos oder 360° Aufnahmen gelingen euch mit sehr ruhiger Hand. Viel besser und sicherer fangt ihr diese Momente allerdings mit Hilfe eines Stativs ein.
  • Für Fortgeschrittene, die Langzeitbelichtungen oder Zeitraffer-Videos machen wollen brauchen absolut wackelfreie Aufnahmen. Ohne Reisestativ ist das nicht möglich. Vorbeiziehende Wolken über dem Meer, der wandernde Sternenhimmel in der Wüste, wilde Tiere, die ihr aus einem Versteck heraus beobachtet und aufnehmen wollt: Alles gar nicht so kompliziert und mit einem Stativ leicht umsetzbar.

Welche Art von Stativ ist nun das richtige für mich?

Die Auswahl für Reisestative ist vielfältig und damit auch unübersichtlich. Vom klassischen Dreibein-Stativ, Klemmstativ, Ministativ oder einem innovativen Stativ wie dem BallPod, es gibt die verschiedensten Angebote und Möglichkeiten. Worauf solltet ihr also achten?

  • Eigengewicht
    • Wie schwer darf das Stativ sein?
    • Musst du das Stativ über längere Strecken tragen, wie viele Gramm / Kilogramm bist du bereit zu tragen?
    • An-/Abreise: Wie viel Kilos an Urlaubsgepäck insgesamt bist du bereit für das Stativ zu opfern?
  • Packmaß
    • Wie viel Platz braucht das Stativ?
    • Ist es gut zu verstauen – sowohl für einen Flug oder längere An-/Abreise wie auch unterwegs, wenn du am fotografieren bist
    • Kannst du das Stativ in einen Rucksack, eine Fototasche packen oder seitlich klemmen?
  • Minimale und Maximale Arbeitshöhe des Stativs
    • Was möchtest du mit dem Stativ erreichen und erfüllt das Stativ die Bedingungen?
    • Fotografierst du nahe am Boden oder bis auf / über Schulterhöhe – überprüfe, ob das Stativ diese Einstellungen erlaubt
  • Ladegewicht
    • Was hält dein Stativ aus?
    • Mit welcher Kamera und welchen Objektiven fotografierst du?
    • Fotografierst du mit Smartphone und sind hierfür Befestigungsmöglichkeiten am Stativ vorhanden?
  • Material / Robustheit
    • Aus welchem Material besteht das Stativ?
    • Wo fotografierst du, wie empfindlich darf bzw. wie unempfindlich muss das Stativ sein?
    • Bist du in feuchten Gebieten unterwegs, in sandigen/windigen Gebieten, etc.? Wie ist die Witterung?
  • Kosten
    • Wie viel Geld kannst bzw. willst du ausgeben?
    • Wie ist das Preis-/Leistungsverhältnis?

Beim Myanmar Video von Sabbaticalbliss kamen zwei Reisestative zum Einsatz

Die beiden Traveller von Sabbaticalbliss hatten auf ihrer Weltreise ein klassisches Tripod Stativ und den BallPod mit ihm Gepäck. Gerade für GoPro-Aufnahmen und Zeitraffer hat sich der BallPod bewährt. Für die Systemkamera mit langem Objektiv hingegen war das Tripod-Stativ dann die bessere Wahl.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.